Informations- und Beratungsplattform zum Thema Anabolikamissbrauch

 

Trennlinie

Grundlagen Natural Training

 

Grundsätzliche Aspekte zur Trainings-und Ernährungsoptimierung im Natural-Bodybuilding

 

Dass der Gebrauch muskelaufbauender Pharmaka im Spitzenbodybuilding seit über 60 Jahren eine Realität ist, wird heute selbst in den einschlägigen Fachmagazinen kaum noch geleugnet. Allerdings ist es in diesen Publikationen ebenso wie in den Seminaren populärer Bodybuilder weit verbreitet, die Bedeutung dieser Pharmaka herunterzuspielen und den Leistungsstand moderner Spitzenbodybuilder stattdessen mit deren vorgeblicher „herausragender Genetik“ zu erklären. Die perfide Demagogie dieser Argumentationsmuster zeigt sich darin, dass sich eine derartige Behauptung weder beweisen noch widerlegen lässt. Klar demagogisch ist es auch, die fundamentale Bedeutung muskelaufbauender Pharmaka für die Steigerung der Belastbarkeit während des Trainings und der Regenerationsfähigkeit zwischen den Trainingseinheiten bewusst oder unbewusst außen vor zu lassen. Denn die Einsicht, dass Bodybuilder unter dem Einfluss derartiger Substanzen länger, härter und häufiger trainieren können, führt zwangsläufig zu der Erkenntnis, dass die in zahlreichen Magazinen und Büchern veröffentlichten Trainingspläne nachweislicher Anabolikaanwender von Arnold Schwarzenegger über Mike Mentzer bis zurück zu Sergio Oliva oder selbst Larry Scott für Natural-Bodybuilder weitestgehend wertlos sind.

Hier geht es weiter ...

Online Beratung

Ziel dieses Online-Hilfeangebotes ist es, Anabolika-Usern oder Interessierten eine anonyme Möglichkeit zu geben, sich über die Nebenwirkungen und deren Folgen zu informieren sowie Hilfestellung zu geben und gegebenenfalls weiter zu vermitteln.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Wir stellen uns vor

Wir sind ein Team von Wissenschaftlern und Freizeitsportlern der Katholischen Hochschule NRW, Abteilung Paderborn, das sich in den letzten zwei Jahren intensiv mit den Themen Training und Medikamentenmissbrauch in Fitnessstudios beschäftigt hat. Wir wissen, dass in Deutschland eine sechsstellige Zahl von Freizeitsportlern verbotene Substanzen zur Leistungssteigerung und/oder Figurveränderung einnimmt. Es gibt zwar viele Userforen, aber nur wenig Möglichkeiten, neutrale Informationen und Beratung zu erhalten. Deshalb wurde diese Website geschaffen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier